Schyren-Gymnasium Pfaffenhofen
Niederscheyerer Straße 4 • 85276 Pfaffenhofen an der Ilm Telefon: 08441 898120 
Fax: 08441 898115  •  E-Mail an die Schulleitung, das Sekretariat, die Verwaltung(1):
kontakt@schyren-gymnasium.de
Anfahrt: google                                      







 



Choircompetition youngprague Golddiplom Großartige Erfolge junger Musiker beim Festival 2005 in Prag
Golddiplom für Schulchor


Großartige Erfolge junger Musiker beim Festival 2005 in Prag
Golddiplom für Schulchor
An dem internationalen Festival junger Orchester und Chöre, das vom 14. bis 17. April 2005 in Prag stattfand, nahmen auch der Schulchor des Schyren-Gymnasiums mit dem BOS-Chor Scheyern unter der Leitung von Karl-Heinz Söndermann und die Big-Band des Schyren-Gymnasiums unter der Leitung von Dr. Stefan Daubner teil.
Am Morgen des 14. April brachen 69 Mitglieder des Schulchors, 21 Sängerinnen und Sänger des BOS-Chores und 21 Musiker der Big-Band in drei Bussen in die Hauptstadt Tschechiens auf, begleitet von ihren Dirigenten sowie von Frau Kettner, Frau Eppelein, Herrn Weltge und Herrn Dr. Erdle. Karl-Heinz Söndermann hatte in mühevoller Arbeit alles aufs genaueste geplant und perfekt organisiert.
Die Aufführungen fanden in dem herrlichen Majakovsky-Saal des Nationalhauses Vinohrady vor einer international besetzten Jury statt. Unsere engagierten und begeisterten Sänger boten ein anspruchsvolles und vielseitiges Programm, das von geistlichen Liedern (z.B. dem eindrucksvollen Pater noster von Zdenek Lukas oder Singet dem Herrn ein neues Lied von Detlev Schoener) bis zu dem lustigen Holledauer Lied A niglnaglneue Hopfakirm reichte. Die kritische Jury hob lobend die Homogenität des Chores, seine rhythmische Genauigkeit, die genaue Aussprache und die exakte Intonation hervor. Eine riesige Freude für alle Beteiligten war es, als sich bei der Siegerehrung herausstellte, dass der Chor durch seine überzeugende Leistung in der Kategorie Gemischte Chöre Gold gewonnen hatte. Eine ganz besondere Ehre für Karl-Heinz Söndermann war es, dass ihm die Jury den Preis als besten Dirigenten des ganzen Festivals zuerkannte.



Leider war in der Kategorie Jazz-Orchester kein Wettbewerb möglich, weil unsere Big-Band das einzige angemeldete Ensemble war. Der Big-Band wurde ein Ehren-Diplom verliehen, mit dem das schöne Klangbild der Band, die ausdrucksstarken Soli sowie die überzeugende Rhythmusgruppe gewürdigt wurden. Besonders hervorgehoben wurde die hervorragende Darbietung des tschechischen Big-Band-Klassikers Nebe na zemi. Dem Leiter, Dr. Daubner, wurde ein Sonderpreis für die Perfektion in Vorbereitung und Einstudierung der Band überreicht.
Ein eindrucksvolles Erlebnis war es, als am Nachmittag des vorletzten Tages die Chöre und Orchester der teilnehmenden Länder (Tschechien, Kroatien, Zypern, Irland, Belgien, Schweden und Deutschland) von den zahlreichen Zuschauern mit viel Beifall bedacht durch die Pariser Straße zum Altstädter Ring marschierten, wo die Europahymne gesungen wurde. Der Abend klang nach der Siegerehrung mit einer Discoparty aus, in der sich die Teilnehmer nach den Strapazen konzentrierten Musizierens entspannen konnten.
Auch sonst wurde die Freizeit bestens genutzt. In einer dreistündigen Stadtrundfahrt zeigte und erklärte uns eine einheimische Führerin die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Tschechiens. Am zweiten Abend hatten die Teilnehmer die Wahl, entweder ein Gala-Konzert zu besuchen, das das Prague Swing Orchestra veranstaltete, oder in der renommierten Staatsoper eine Aufführung von Verdis Oper Nabucco zu besuchen.




Nach einer Besichtigung des Klosters Strahov wurde die Rückreise angetreten. Sicher wird allen Beteiligten diese Fahrt unvergesslich bleiben. Ein besonderer Dank gilt nicht nur dem Initiator und Organisator Karl-Heinz Söndermann, sondern auch den Sponsoren, die durch ihr großzügiges Entgegenkommen dieses Unternehmen erst möglich gemacht haben, der Kulturstiftung der Bayerischen Versicherungsbank AG und der Allianz Versicherungs AG, der Stiftung Jugendförderung Musik der Raiffeisenbank Pfaffenhofen/Ilm, dem Kaufhaus Urban, dem Förderverein und dem Elternbeirat.
Abschließend sei das Urteil zitiert, das das belgische Jury-Mitglied über den Schulchor des Schyren-Gymnasiums, den BOS-Chor Scheyern und die Big-Band des Schyren-Gymnasiums gefällt hat. Eine phantastische Gruppe junger Leute, die sich in klassischer oder moderner Musik mit der Stimme oder einem Instrument ausdrücken können. Dadurch entsteht innerhalb der Gruppe eine menschliche Einheit, die auch eine positive Wirkung und Ausstrahlung auf die Schule und den Ort (Pfaffenhofen, Scheyern) hat. Die beiden Dirigenten sind hervorragend und technisch und musikalisch sehr stark. Der Direktor des Gymnasiums und der Direktor der Berufsschule können stolz sein, solche künstlerische Botschafter zu besitzen.

Dr. Hans Erdle
Zur Chorchronik


Zur Startseite des SGP