Schyren-Gymnasium Pfaffenhofen
Niederscheyerer Straße 4 • 85276 Pfaffenhofen an der Ilm Telefon: 08441 898120 
Fax: 08441 898115  •  E-Mail an die Schulleitung, das Sekretariat, die Verwaltung(1):
kontakt@schyren-gymnasium.de
Anfahrt: google                                      







 



ABIos Amigos die Revue zum Abschied

Unter dem Titel „ABIos Amigos“ standen die Abiturzeitung und die traditionelle Abitur-Revue des ersten G8-Abiturjahrganges am Schyren-Gymnasium Pfaffenhofen.

„Nachlieferungen“ hätte man den abwechslungsreichen Abend auch nennen können. Denn die Schülerinnen und Schüler brachten zur Sprache, was sie schon längst einmal loswerden wollten, und überreichten dazu schon lange versprochene Geschenke.

Der Englischkurs von Verena Seidenberg machte selbstironisch deutlich, welch positive pädagogische Wirkung beim männlichen Geschlecht eine junge, attraktive Lehrerin erzielen kann.

Dass man die Lage von Geraden im Raum und ihre Schnittmengen durchaus plastisch mit bunten Schnüren darstellen kann, wenn man sich nicht im selbstgespannten Netz mit einer windschiefen Geraden verheddert, bewies der Mathematikkurs von Hans Kern auf höchst amüsante Weise und stand seinem Lehrer kaum an Überzeugungskraft nach.

Zu Bob Dylans 70. Geburtstag wurde nachgeliefert, dass auch der Meister abgeschrieben haben muss, denn unter der Regie von Georg Ruß erklang auf Latein, der bekannte Dylan-Song „Knockin‘ on Heaven‘s Door“ – nein, der stammt nicht von den Guns N' Roses! - aus dem Film „Pat Garret jagt Billy the Kid“ -und Latein gab es ja schließlich schon lange vor Englisch.

Dann wechselten sich Beispiele von Kuschelpädagogik im Deutschunterricht mit missglückten Versuchen in Chemie ab, und es wurde auch leise Kritik am Einsatz der von manchen Lehrern gern genutzten Teamworksoftware „moodle“ laut. „Ich habe seit letzter Woche wieder 123 „moodle“-Mails in meinem E-Mail-Postfach gehabt!“, meinte einer aus der Generation der Digital Natives sichtlich überfordert.

Mit einem selbstgetexteten Abisong „Wir sind durch, durch, durch / wir können jetzt gehen/ Auf Wiedersehn!“ verabschiedeten sich schließlich die 130 Jugendlichen, die das Gymnasium nur acht Jahre lang besuchen durften, von ihren Zuschauern.

Text und Fotos: Hans-Georg Haehnel, Pfaffenhofen 2011